Über Jahre hinweg haben sich die Meier’s (Birgitta, Noëlle, Andrin und Marcel) viele viele Kinder im und ums Haus gehabt, und die Kids haben den Freiraum immer geschätzt. Ob sie bei uns einfach abhängten, zum Trampolinspringen, Fussballspielen, Badeplausch zur Übernachtungsparty oder zu einer der legendären Geburi-Parties gekommen sind, wir hatten immer alle sehr viel Spass. Über Jahre verfolgten wir die Idee eines grossen Natur-Parks namens “Biosoph” für Kinder jeden Alters, haben uns sehr viel mit Kindern, Sport, Bildung und Potenzialentfaltung beschäftigt, doch die Zeit war nicht reif, das Projekt zu ambitioniert oder was auch immer. Auf alle Fälle haben wir die “Natur” ruhen lassen. Als unsere Kinder mit dem Trampolinsport begannen, tauchte ich mehr und mehr in das Thema ein und irgendwann kam auf der Basis aller bisheriger Erfahrung die Idee einer Trampolinhalle für ALLE. Ein Ort, nein ein FREIRAUM für Kinder und Erwachsene, für Kids die sich selten bewegen bis zu den Profi-Sportlern, von Artisten bis zu Freerunnern, einfach für alle die sich frei bewegen wollen. Entstanden ist das BounceLab, das HüpfLabor und bald schon war klar, was wir wollen, “We LOVE to make YOU FLY! ...and SMILE ;-)”. Unter anderem haben wir das Vorhaben umgesetzt, weil die Trampolin-Turner des Zürcher Turnverbandes schlechte Trainingsbedinungen hatten und unsere Tochter dort dabei war. Klar war auch, dass das Projekt natürlich entstehen muss, dass wir nichts erzwingen wollen und dass wir selber viel Freude haben wollen. So ist das BounceLab als Hobby der Meier’s gewachsen und als wir eine geeignete Halle gefunden haben und mit Ramon einen ersten Mitarbeiter, der das Thema Trampolin lebt, haben wir die Finanzierung sichergestellt und Ende Juli 2016 das Baugesuch eingereicht. Mitte November 2016 sind wir mit Axt und Motorsäge in die alte Industriehalle und haben einfach mal losgelassen. Schritt für Schritt ist das BounceLab entstanden. Wir haben gezimmert, gehämmert, geschraubt, geputzt, gemalt und immer wieder zum Maximum reduziert, bis unser Wohnzimmer so war, wie wir uns wohl fühlten.

Und so ist es gekommen, wie es kommen muss, wenn man tut was man liebt. Schon vor der Eröffnung im März 2017 kamen Vereine in’s Trainingslager, trainierten die Errani Brothers vom Zirkus Knie hier und sind die ersten Flippers wie Levio zu uns gekommen. Heute sagen wir “willkommen in unserem Wohnzimmer”, jeder ist hier herzlich willkommen und wir lieben es, wenn wir die Kids und Erwachsenen zum Fliegen und zum Lachen bringen können. Und so haben dann auch in den ersten 12 Monaten über 2'500 Kinder hier einen Back- oder Front-Flip gelernt, weil hier gilt ALLES KANN nichts muss. Jeder auf seiner Flughöhe, jeder dann, wenn er bereit ist, jeder mit den Stärken die er mitbringt.

Und heute ermöglichen uns tausende von glücklichen Kindern und Erwachsenen, dass wir tun dürfen, was wir lieben. DANKE euch allen und bis bald im BounceLab.